Neu: Zwergfledermäuse

Beobachtungen und Informationen Mittwoch, 27. Juni 2012

Unter der Leitung von Michael Erhardt, geht’s auf die Suche nach neuen Fledermausquartieren im Dorf Rothenthurm. Zur frühen Morgenstunde kommen die Fledermäuse von der nächtlichen Jagd zurück in ihre «Unterkunft». Im Frühsommer haben die Tiere die Angewohnheit, vor dem Quartier zu «schwärmen». Dieses auffällige Verhalten ist die Gelegenheit, neue bisher unbekannte Fledermausquartiere zu entdecken.

Nach der Begrüssung auf dem Kirchenplatz, wird uns der Fledermausschutz-Beauftragte des Kantons Schwyz, viele interessante Informationen über die Zwergfledermäuse und weitere Arten, geben. Anhand eines Mausohren-Skeletts, einer ausgestopften Zwergfledermaus und bildlichen Unterlagen, kommen wir der Fledermaus etwas näher.

Fledermäuse sind unsere geheimnisvollen Nachbarn. Man bekommt sie kaum zu Gesicht, weil sie in der Nacht jagen und tagsüber in ihren Verstecken ruhen. Und wenn sie am Abend um die Strassen- oder Gartenbeleuchtung fliegen, knapp über unsere Köpfe hinweg schiessen, sind sie kaum zu erkennen. Also höchste Zeit um mehr über diese aussergewöhnlichen Tiere, die weder Maus noch Vogel sind, zu erfahren. Kommen Sie mit auf die Pirsch, beteiligen Sie sich an der Fledermausforschung und lassen Sie sich in eine andere Welt der Natur entführen.


Besammlung
Wir treffen uns jeweils um 04.45 Uhr auf dem Kirchenplatz von Rothenthurm

 

Dauer

04.45 bis ca. 06.30 Uhr


Ausrüstung
Gutes Schuhwerk und warme Kleider


Kosten
Jugendliche gratis, Erwachsene CHF 10.00


Leitung
Michael Erhardt, kant. Fledermausschutz-Beauftragter


Organisation
moorevent: Albert und Sylvie Marty-Gisler

 

›› Anmeldung und weitere Information

›› Druckversion Detailinfos (PDF)